Der Herbst ist da
– Tipps gegen die kalte Jahreszeit

  Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Die Tage werden kürzer, die sommerlichen Temperaturen verabschieden sich und das herbstliche Wetter macht sich langsam breit. Viele bekommen schon nur bei diesem Gedanken ganz kalte Füße. Es ist mal wieder so weit, der Herbst steht vor der Tür. Die letzten sonnigen Tage sind gezählt. Viele von euch freuen sich auf diese Zeit. Anderen graut es davor. Hier ein paar heiße Tipps für die kalten Tage, mit denen du gesund und gut gelaunt durch die kalte Jahreszeit kommst.

Tipp 1: Bewegung an der frischen Luft

Auch wenn es nun draußen früher dunkel wird und die Temperaturen langsam einstellig werden, heißt es runter vom Sofa und „Bewegen, bewegen, bewegen“. Um welche Art der Bewegung es sich dabei handelt ist zweitrangig. Hauptsache du bewegst dich. Das fällt in dieser kalten Jahreszeit natürlich besonders schwer. Aber egal ob ein gemütlicher Abendspaziergang oder Joggen, frische Luft stärkt das Immunsystem. Tatsache ist, wer sich öfters an der frischen Luft aufhält ist weniger anfällig für Krankheiten. Ergänzend dazu sollen Wechselduschen das Immunsystem stärken. Durch den Wechsel von heiß zu kalt und kalt zu heiß lernt das Gefäßsystem schneller auf einen Temperaturwechsel zu reagieren. Werden die Schleimhäute gut durchblutet und sind warm, fällt es Viren schwerer sich einzunisten.

Tipp 2: die richtige Ernährung

Frisches Obst und Gemüse versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, dass stärkt das Immunsystem und wir fühlen uns fitter. Müdigkeit ist in der grauen und kalten Jahreszeit sowieso schon oftmals ein Problem. Stärke dich und deinen Körper vor allem mit Vitamin C reichhaltige Lebensmitteln wie z.B. Kiwi, Zitrusfrüchten, Kartoffeln, Rosenkohl und Paprika. Vor allem Rosenkohl und Brokkoli sollten in der Winterzeit nicht auf dem Teller fehlen, da sie einen sehr hohen Vitamingehalt haben. Auch Sauerkraut schmeckt zu dieser kalten Jahreszeit sehr gut und stärkt das Immunsystem durch die entstehenden Milchsäurebakterien.

Tipp 3: die Hygiene

Ein Anniesen der Kinder, dem Arbeitspartner die Hand reichen oder das Tippen auf der Tastatur: gerade in der kalten Jahreszeit, wenn fast jeder schnieft und hustet, lauern überall Bakterien und Viren. Um der Erkältung in diesem Jahr vorzubeugen, ist es wichtig, sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Dabei lautet die Faustformel sich für mindestens 20 Sekunden die Zeit zunehmen und seine Hände gründlich zu waschen.

Tipp 4: die Grippeimpfung

Viele Arztpraxen haben einen festen Tag in den Monaten Oktober und November für Grippeimpfung. Dies kann eine Maßnahme sein um der Grippewelle zu entkommen. Vor allem Menschen die im medizinischen Bereich mit Kindern arbeiten oder generell viel Kontakt mit Menschen haben sollten sich impfen lassen. Auch für ältere Menschen über 60 Jahre und chronisch Kranke ist dies eine sinnvolle Maßnahme.

Tipp 5: Sonnenstrahlen genießen

Sollte die Sonne sich in den kalten Herbsttagen doch mal blicken lassen, dann nichts wie raus und Sonne tanken! Ganz nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung“. Warm eingepackt, kann man im Herbst wunderschöne Spaziergänge durch die bunten Wälder genießen und somit die letzten Sonnenstrahlen des Jahres einfangen.

Tipp 6: Gammeltag einlegen

Nachdem wir uns nun viel bewegt haben, darf man es sich an einem kalten und grauen Tag auch mal auf dem Sofa gemütlich machen. Vielleicht nach einem Herbstspaziergang? Eingemummelt mit einer flauschigen Decke, einer warmen Tasse Tee und seinem Lieblingsbuch ausgestattet, kann man es sich nun auf dem Sofa gemütlich machen. Lesen oder seine Lieblingsserie im Fernseher schauen. Sollte es ein sehr kalter Tag sein, kann auch ein warmes Bad in der Badewanne wieder für warme Füße und die gleichzeitig nötige Entspannung sorgen. Genau das Richtige für die kalte Jahreszeit!

Tipp 7: Gute-Laune-Musik

Gerade wenn früh morgens der Wecker klingelt und nach dem ersten Blick nach draußen alles stockdunkel ist, muss die Laune erst mal ordentlich in Schwung gebracht werden. Erstelle dir eine Gute-Laune-Playliste. So kann beim Zähneputzen vielleicht zum letzten Sommerhit mit gesummt werden: Für einen Moment schwelgst du in Erinnerung an die letzten Sommertage.

2018-03-21T16:40:34+00:0026. Oktober 2017|Gadget-for-LIFESTYLE|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar